Der einfachste Weg ein Child-Theme zu erstellen

Ein Child-Theme ist eine Lösung, um Änderungen in WordPress updatesicher zu machen.

Wenn du ohne ein Child-Theme zu erstellen Änderungen z.B. am Design deiner Webseite vornimmst, kann es passieren (und meistens passiert es auch), dass diese Änderungen beim nächsten Update des Themes weg sind.

Deshalb ist meine eindringliche Empfehlung, unbedingt ein Child-Theme zu installieren! Und zwar, bevor du irgendwelche Design-Änderungen vornimmst. Im besten Fall also direkt nach der Theme-Installation.

Falls du schon Änderungen an deinem Theme vorgenommen hast, habe ich am Ende des Artikels ein kurze Anleitung für dich, wie du deine Änderungen sichern kannst.
Das solltest du tun bevor du das Child-Theme installierst. Hier klicken für die Infos!


Child-Theme für WordPress
Die einfachste Lösung

Der schnellste und einfachste Weg zu einem Child-Theme zu kommen, ist es ein Plugin dafür zu benutzen .... und genau so ein Plugin möchte ich heute vorstellen.

Das Child-Theme Plugin, das ich empfehle nennt sich: One-Click Child Theme

Mit dem Plugin kann man das Child-Theme zwar nicht mit einem Klick installieren ... aber doch sehr einfach und schnell.
(Wie du vielleicht sehen wirst, ist das Plugin lange nicht aktualisiert worden. Da es aber auf keine Funktionen zugreift, die in den letzten WordPress-Updates geändert wurden, ist es in diesem Fall kein Problem! Ich benutze dieses Plugin für jede WordPress-Installation erfolgreich und problemlos!)

Du kannst das Plugin direkt in deiner WordPress-Installation installieren oder über die Plugin-Webseite herunterladen und danach installieren.


Child-Theme für WordPress
Die Anwendung

Nachdem du das Plugin installiert hast, findest du einen neuen Eintrag unter dem Punkt Design/Child Theme.

child-theme-start

Wenn du auf den Eintrag "Child Theme" klickst, wirst du automatisch durch die Installation deines Child-Themes geleitet.

Child-Theme-neu

Es gibt eigentlich kaum etwas zu ändern.

1. Theme Name - hier kannst du einen frei wählbaren Namen eingeben. (Ich wähle immer die Webadresse mit "child" dahinter. Also z.B. internet-tool-child)

2. Description - hier kannst du z.B. eine Erklärung reinschreiben, warum das Child-Theme erstellt wurde. Falls später jemand evtl. nicht weiß, warum es ein Child-Theme gibt. (Ich lasse das Feld einfach leer.)

3. Author - hier steht standardmäßig dein Benutzername. (Den kannst du ... wenn du willst ... ändern.)

Das Ergebnis sieht dann so aus:

Jetzt musst du nur noch auf den Button "Create Child" klicken und dein Child-Theme wird als zusätzliches Theme angezeigt.

child-theme-aktiv

Alle Design-Änderungen, die du von jetzt an vornimmst, werden "im Child-Theme gespeichert". Ein Update des Original-Themes überschreibt deshalb die Änderungen nicht mehr.

Herzlichen Glückwunsch ... deine Änderungen sind jetzt sicher!

Du hast schon Änderungen an deinem Theme gemacht und möchtest nachträglich ein Child-Theme installieren?

Zuerst zum Verständnis. Wenn du ein Child-Theme AKTIVIERT hast, wird das dort eingestellte Design angezeigt. Falls du schon das Child-Theme aktiviert hast und jetzt dein Design "weg" ist. Kannst du es ganz einfach wieder bekommen, indem du das Original-Theme aktivierst und damit das Child-Theme abschaltest. Damit kannst du die Änderungen an deinem Theme auch nachträglich speichern und auf dein Child-Theme übertragen.

Änderungen übertragen

1. Überlege genau, an/in welchen Dateien du Änderungen vorgenommen hast.
2. Speichere diese Dateien (mit einem FTP-Programm ... falls möglich) - wenn du nicht weißt, wie du die Dateien speichern sollst, dann kopiere die Änderungen in eine (entsprechend benannte) Text-Datei (im Text-Editor .. nicht Word ...).
3. Aktiviere nun das Child-Theme
4. Öffne die gespeicherte Datei und die jeweils gleichnamige Datei im Child-Theme und kopiere die Inhalte aus der gespeicherten Datei in die Child-Theme-Datei.
5. Mache das mit allen Dateien, bis die Inhalte alle eingefügt sind. Falls eine gleichnamige Datei nicht vorhanden ist, erstelle die entsprechende Datei im Child-Theme. (per FTP-Programm- achte dabei auf die gleiche Ordner-Struktur also:
die Datei fehlt.php lag im Ordner Origial-Theme/Unterordner/fehlt.php, dann muss die neue Datei in den Ordner Child-Theme/Unterordner/fehlt.php, damit sie gefunden wird.)
6. Überprüfe ob alle Änderungen übernommen sind, indem du das Child-Theme aktivierst. Du kannst an diesem Punkt jederzeit das Original-Theme wieder aktivieren, um fehlende Änderungen zu suchen und ensprechend dieser Anleitung zu übertragen, bis du alle Änderungen im Child-Theme gesichert hast.

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Artikel helfen. Falls etwas unklar geblieben ist oder wenn du mir sonst etwas sagen möchtest, freue ich mich über einen Kommentar.

Du möchtest Rabatte für Premium-Plugins?
Dann trage dich hier in den Newsletter ein!

Newsletter - internet-tool.de
Über den Autor

Henning Klocke

Dieser Blog zeigt eine Auswahl der Plugins und Tools, die ich im Laufe der Zeit für meine eigenen und für Kundenwebseiten gesammelt habe, um gut funktionierende und nach Marketingprinzipien aufgebaute WordPress-Webseiten zu erstellen. Ich empfehle ausschließlich Tools, die ich selbst verwende bzw. für meine Kunden integriert habe. Falls dir ein Tool fehlt, freue ich mich über deine Frage!

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar: